Unsere Abteilung

Die Pfadi Burghorn ist ein Verein für Kinder aus Wettingen, Würenlos, Otelfingen, Neuenhof und Umgebung. Gegründet wurde unsere Abteilung im Jahr 1958. Wir sind Mitglied des Kantonalverbandes Pfadi Aargau und der Pfadibewegung Schweiz. Unsere Abteilung ist gemischt, das heisst, das Programm findet meist für Buben und Mädchen gemeinsam statt.

Unsere Leiter kommen zum grossen Teil aus der eigenen Abteilung, waren also bereits als Kind bei der Pfadi Burghorn. Leiter wird man normalerweise mit etwa 16 Jahren. Während dem Leiten besuchen die meisten ein oder zwei J&S-Leiterkurse der Pfadi Aargau und Solothurn. Daneben besuchen die meisten Leiter noch einige weitere Kurse der Pfadibewegung Schweiz. Hier findest du weitere Informationen zur Ausbildung unserer Leiter.

Wie in der Pfadi üblich, sind die Kinder nach ihrem Alter in Stufen eingeteilt. Hier findest du die Stufenbeschriebe der Pfadibewegung Schweiz. Die meisten Aktivitäten finden innerhalb der Stufen statt. Jede Stufe hat auch ihr Leiterteam, dass die Aktivitäten für diese Stufe plant und leitet.

Biberstufe

Die Biber sind die Jüngsten Kinder der Pfadi Burghorn. Biber sind Kindergartenkinder. Sie treffen sich einmal im Monat um zusammen rund um das Pfadiheim verschiedene Abenteuer zu erleben.

Wolfstufe

In die Wolfstufe kommen Kinder etwa ab der 1. Klasse. Anfang Jahr finden jeweils die Übertritte in die Pfadistufe statt. Die Kinder treten ungefähr im Alter von 11 Jahren in die Pfadistufe über. Die Wolfstufe besteht aus drei Meuten: Indus, Ganges und Ravi. Die Meuten Indus und Ganges sind für die Buben, die Meute Ravi für die Mädchen. Das Programm findet für alle Meuten zusammen statt.

Pfadisstufe

In die Pfadistufe gehen Kinder im Alter von ca. 11 bis 14 Jahren. Die Pfadistufe besteht aus zwei Stämmen: Ursus und Taurus. Ursus ist der Stamm für die Buben, Taurus für die Mädchen. Ursus ist in die beiden Fähnli Uhu und Biber unterteilt, Taurus besteht aus dem Fähnli Marabu. Auch in der Pfadistufe findet das Programm für alle Fähnli zusammen statt.

Piostufe

Wenn die Kinder zu alt für die Pfadistufe werden, gründen sie zusammen eine Equipe der Piostufe. Die Equipe wird dann wieder aufgelöst, wenn sie nach ein bis zwei Jahren Leiter werden. Momentan gibt es die Equipe Kyvyton.